Chesapeake

It was love at first sight when I encountered the first Chesapeake, and this love will probably never end. So I started to have Chessie's as companions, to work and to breed them.

These dogs please through their will to work, their courage, their stamina but also their happiness and sometimes overwhelming liveliness.

With their fairly short, slightly curled coat and their yellowish eyes they stand on wherever they are. They come in a wide choice of colours, from dark to light brown, the reddish sedge, light and dark deadgrass and the rare ash and tan. They also vary in size with dogs between 23-26 inches and bitches 21-24 inches.

The true story of the Chesapeake's will most certainly remain unknown. But the saga says that a ship sailing in 1807 from Newfoundland to England sank in storm right off the Chesapeake Bay. The crew with two puppies, the dog "Sailer" and the bitch "Canton" were rescued by local fisherman. Depending the version of the saga, the puppies were given or sold for 5 Dollars. They were Newfoundland dogs and consequentially crossed with local hunting dogs of various breeds. Already in 1879 the American Kennel Club registered the Chesapeake Bay Dog "Sunday" as the one of a new breed.


 

Als ich zum ersten Mal einem Chesapeake begegnete, war es Liebe auf den ersten Blick und diese Liebe wird wohl auch nie enden. Deshalb habe ich mich entschieden die Chessie's zu meinen Weggefährten zu machen, mit ihnen zu arbeiten und sie auch zu züchten. Der Chesapeake begeistert durch seinen Arbeitseifer, seine Unerschrockenheit, seine Fröhlichkeit und nicht zuletzt durch sein manchmal etwas überschäumendes Temperament.

Mit seinem kurzen, dichten, leicht gelockten Fell und den bernsteinfarbenen Augen zieht er alle Blicke auf sich. Die Fellfarben könnten unterschiedlicher nicht sein: alle Braunschattierungen von dunkel bis hell, die "sedge" Farbe welche auch Rotschattierungen zeigt, "deadgrass" beinhaltet alle Töne von totem Gras bis hin zu strohfarben, und schliesslich noch die am wenigsten verbreitete Farben "ash" und "tan", beides Braungraue Tönungen. Auch in der Grösse gibt es beträchtliche Unterschiede: Rüden sind 58-66cm, Hündinnen 53-61cm gross.

Die ganze (wahre) Geschichte über den Ursprung der Chesapeake's wird wohl immer ein Geheimnis bleiben... Es begann im Jahre 1807 als ein Schiff von Neufundland kommend nach England segelte und während eines Sturmes vor der Küste der Chesapeake Bay Schiffbruch erlitt. Die Besatzung sowie zwei Welpen, ein Rüde genannt "Sailor" und "Canton" eine Hündin wurden von Fischern gerettet. Je nach Überlieferung wurden die Welpen für 5$ an einen Fischer verkauft, oder aber die Welpen wurden zum Dank für die Rettung an die Fischer verschenkt... Diese Neufundlandhunde wurden später mit verschiedenen Jagdhunden gepaart und 1879 wurde erstmals ein Chesapeake Bay Dog namens "Sunday" ins Register des American Kennel Club eingetragen.
Es gibt viele Geschichten über die Geburtsstunde der Chesapeake's, alle sind spannend zu lesen.


Brownie + Flash 2000

 

Top

 

Mattaponi's Chesapeake Bay Retriever
Ursula Moilliet • Via Vittorio Veneto 16 • 25040 Colombaro BS (Italy)
Private: +39030 639 89 24 • Mobile Italy: +393425 72 23 79
E-Mail: ursula.moilliet@alice.it

© 2007-2018 Mattaponi's Chesapeake Retriever - Dual Purpose Retriever Kennel | WebWork by AZ Internet Service